Das Europa League-Viertelfinale zwischen dem VfL Wolfsburg und dem SSC Neapel

Hat nicht irgendwer behauptet, der FC Bayern München wäre die einzige deutsche Mannschaft, die im internationalen Wettbewerb verblieben ist? Weit gefehlt – der VfL Wolfsburg ist nicht nur in der Fußballbundesliga der Bayern-Jäger Nr. 1, sondern kämpft auch weiterhin auf internationaler Ebene um einen Titel. In der Europa League, dem Nachfolger des UEFA-Cups trifft der aktuell Zweite der Bundesliga auf den italienischen Vertreter SSC Neapel, der derzeit auf Platz 4 der Tabelle der Serie A rangiert.

Dieter Hecking hat’s mal wieder geschafft. Nachdem der VfL Wolfsburg nach der überraschenden Meisterschaft in der Saison 2008/09 unter Felix Magath eine Berg- und Talfahrt erlebt hatte, übernahm Dieter Hecking, aus Nürnberg kommend, die Trainerposition und formte mit Unterstützung des VW-Konzerns eine Mannschaft, der es in dieser Saison bisher gelungen ist, sich in allen Wettbewerben erfolgreich zu behaupten. Pokal, Europa League und Bundesliga, der VfL ist überall (vorn) dabei. Immerhin waren die Wölfe eine der wenigen Mannschaften, die den FC Bayern München besiegt hat. Als Tabellenzweiter nach 28 Spieltagen der Bundesligasaison ist auch die Teilnahme an der Champions League so gut wie sicher. Und wer weiß, vielleicht ja als Sieger der Europa League?

Der Gegner – Starke Italiener aus der Stadt am Vesuv

Die Società Sportiva Calcio Napoli S.p.A ist den Fußballfans besser als SSC Neapel bekannt, und dies ist einige der wenigen Mannschaften aus dem Süden Italiens, die mit den erfolgreichen Fußballclubs aus Norditalien mithalten kann. Die „Azurri“ waren bereits mehrmals italienischer Meister und Pokalsieger und nehmen regelmäßig an internationalen Wettbewerben teil. Die Blütezeit erlebte der Verein, als Diego Maradona von 1984 bis 1991 hier spielte. Als Gegner des VfL Wolfsburg ist der SSC Neapel keineswegs zu unterschätzen. Allerdings hat der VfL im Achtelfinale mit Inter Mailand bereits einen starken italienischen Gegner ausgeschaltet und gilt als Favorit auf den Cup. Das Hinspiel findet am 16. April in Wolfsburg statt, so kann die Mannschaft von Dieter Hecking im Heimspiel bereits die Grundlage für das Weiterkommen legen. Das Rückspiel, das man im sonnigen Neapel vor einer beeindruckenden Kulisse bestreiten muss, findet am 23. April statt. Und worauf man wetten kann, ist, dass Neapels Trainer Raphael Benitez all seine Erfahrung in die Waagschale werfen wird. Aber worauf könnte man noch wetten?

Online-Wetten auf die Europa League

Es versteht sich von selbst, dass Online-Wettanbieter Fußball-Quoten aller Art anbieten, nicht nur für die Fußball-Bundesliga, sondern auch für alle europäischen und internationalen Wettbewerbe. Das bedeutet, dass Fußballfans, die Ihr Wissen gern in Bares ummünzen möchten, auch darauf tippen können, ob Wolfsburg oder Neapel ins Halbfinale einziehen werden. Aber das ist bei weitem nicht alles. Beinahe jede Frage, die Ihnen zu einem Fußballspiel einfällt, ist als Tippmöglichkeit wiederzufinden. Wer schießt das erste Tor? Wer wird zuerst ausgewechselt? Gibt es am Ende eine Verlängerung? Oder gar ein Elfmeterschießen? Diese Fragen und viele mehr bieten Ihnen die Chance auf einen Gewinn. Mit dem neuesten Hit beim Online-Wetten, der mobilen Option, können Sie überall live beim Spiel dabei sein und Wetten abgeben. Gleichzeitig können Sie von verschiedensten Promotionen profitieren, die das Fußballspiel zum Event werden lassen, egal, wo Sie sich gerade aufhalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.