Nigerianische Präsident löst nationalen Fußballverband auf und sperrt Team für zwei Jahre

Obwohl die Fifa jegliche Einmischung der Politik in Fußball-Belange nicht gestattet, hat nun der nigerias Präsident Goodluck Jonathan den Fußball-Verband des westafrikanischen Landes (NFF) überraschend aufgelöst und die Nationalmannschaft für die kommenden zwei Jahre von allen internationalen Wettbewerben zurückgezogen. Als Grund nannte er die enttäuschende Leistung (Niederlagen gegen Argentinien (0:1) und Griechenland (1:2) sowie einem Remis gegen Südkorea (2:2))der „Super Eagles“ bei der WM in Südafrika.

Der Fußball im Land des Olympiasiegers von 1996 soll nun von Grund auf neu organisiert werden.

Quelle: Zeit.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.