Hoffenheim-Doku: Das Leben ist kein Heimspiel

In der Bundesliga machte Hoffenheim in letzter Zeit ja nicht wirklich mehr von sich Rede, dümpelte auch unter neuem Trainer eher vor sich hin. Nun erscheint am 18. Juli 2011 die Hoffenheim-Doku: „Hoffenheim – Das Leben ist kein Heimspiel„. Darin beschreiben die beiden Filmmacher Marten Pfeiffers und Rouven Rechs den Aufstieg der TSG Hoffenheim vom Regionalligaverein in die Bundesliga.

Aus der Pressemitteilung:

Drei Jahre lang haben die beiden Filmemacher das „Unternehmen Aufstieg“
mit der Kamera begleitet und Geschäftsführer Jochen A. Rotthaus direkt über die Schulter geschaut. Der Marketingfachmann
gewährte ungewöhnlich offene Einblicke in seine Arbeit und die vielfältigen Probleme, mit denen er täglich konfrontiert wurde,
angefangen von der Skepsis der Dorfbewohner, dem Misstrauen der Ur-Fans, die sich überrollt fühlten, den Anfeindungen
der Fangemeinden etablierter Bundesligavereine bis hin zu den Arbeitsmethoden der alteingessenen Vereinsmitglieder.
Entstanden ist ein ebenso berührendes wie aufschlussreiches Dokument eines sportlichen Großprojektes voller Emotionen
und Situationskomik und gleichzeitig das liebevolle Porträt eines Dorfes, dessen idyllischer Alltag von den Ereignissen um
den TSG Hoffenheim komplett auf den Kopf gestellt wurde



Erhältlich ist die Film-DVD ab dem 18. Juli 2011bei Zweitausendeins.

1 Kommentar

  1. jochen

    Ich muß sagen ich freue mich auch den Film. Auch als kein Hoffenheim Fan soll der Film sehenswert sein. Ich habe jedoch die Befürchtung das Hoffenheim mehr als nur gut im Video weg kommt. Man darf im Video auf keinen Fall vergessen das es eine ganze Menge Hopp Millionen gekostet hat Hoffenheim in die Bundesliga zu bringen. Aber das wird sicher im Film zu sehen sein…. hoffe ich

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.