Ups and Downs des Samstagnachmittags am 18. Spieltag

(-)
Rene Adlers Patzer – er ging zu Boden und klatschte die Freistoßhereingabe unnötiger Weise an den Pfosten, von wo die Kugel vor die Füße des Mainzers Tim Hoogland fiel. Während Adler wie ein Marienkäfer auf dem Boden lag, schob der Mainzer den Ball über die Linie in das Tor.

(-)
Der „Rasen“ in Hamburgs HSH Nordbank Arena. Eben war er nicht, grün war er kaum. Beinahe grausames Geläuf dort, wo im Mai das Endspiel der UEFA Europa League stattfinden soll – mindestens einmal werden sie das auswechseln müssen.

(-)
Hannovers Schwäche. Sie werden garantiert die einzige Mannschaft der Bundesliga Saison sein, die zweimal gegen Hertha verliert und das ist kein gutes Zeichen. Vor einer sog. „Mini-Kulisse“ in der heimischen Arena unterlag man dem abgeschlagenen Schlusslicht und rauscht bedrohlich schnell Richtung Abstieg…

(+)
Stefan Kießling’s tolle Vorarbeit für Barnetta zum zwischenzeitlichen 2:1 für den Herbstmeister. Alleine auf weiter Flur schien Kießling, der auf dem Weg zur Seitenlinie den Ball Tranquillo Barnetta ahnend zwischen zwei Gegenspielern durchspitzelte und somit perfekt für den Schweizer auflegte.

(+)
Herthas eiskalte Leistung in Hannover. Würde man Sequenzen des Spiels unter Szenen der letztjährigen Rückrunde mischen, Unterschiede wären kaum erkennbar. Hertha glänzte überhaupt nicht, hielt den Gegner irgendwie in Schacht und machte nebenher irgendwie Tore. Genauso geht Abstiegskampf, und nicht Titelkampf.

(+)
„Eintracht“ Frankfurt – eigentlich streiten sie auf Führungsebene nur, doch nebenher sammeln sie auch kräftig Punkte, jetzt sogar gegen eine Großmacht wie Bremen, die nur noch einen Punkt Vorsprung auf die Hessen hat.

(+)
Die „Turban-Boys“ Dante und Paul Freier, die in einem Kopfballduell in der 60. Minute dermaßen aneinanderrauschten, dass beide wegen Platzwunde behandelt mussten und nur mit einem Verband um den Kopf weiterspielen konnten. Dante’s Afro wurde dadurch übrigens noch sehenswerter.

(+)
Die Comeback-Boy Ömer Toprak vom SC Freiburg. Der Deutschtürke verletzte sich im Sommer bei einem Kartunfall beinah lebensgefährlich und greift erst jetzt wieder in den Profifußball ein.

3 Kommentare

  1. Dieter

    Armer Ömer Toprak.

  2. Stefan

    Adler hat echt mal richtig dick gepatzt… Bin mal gespannt, wo der nächste Saison spielt, vielleicht läuft der ja im Bayern Trikot auf ^^

  3. Sandro

    Bin ich auch gespannt

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.