Der Kracher am kommenden Bundesliga-Spieltag

Es war die Überraschung des zweiten Spieltages. RB Leipzig schlug den großen Favoriten Borussia Dortmund 1:0 vor heimischen Publikum. Samstagabend kommt es zum erneuten Aufeinandertreffen, die Stimmungslage bei den beiden Clubs ist verschieden.

Wenn zum Topspiel am Samstagabend Borussia Dortmund den Aufsteiger RB Leipzig empfängt, dann ist ein spannendes Spiel vorprogrammiert. Es ist das Duell Zweiter gegen Vierter: Der in dieser Dekade größte Antagonist der Bayern gegen den hartnäckigsten Kontrahenten der aktuellen Saison, ein Duell zweier ambitionierter Bundesligavereine, die sich wohl noch häufiger am oberen Ende der Tabelle stehend duellieren werden.

Wer geht als Favorit in die Partie?

Eine eindeutige Antwort gibt es auf die Favoriten-Frage nicht. Vor dem Hinspiel war dies ganz klar Borussia Dortmund. Da hatte Leipzig aber auch noch keine dermaßen routinierte und starke Hinrunde abgeliefert, wie sie es im Anschluss taten. Die Buchmacher glauben dennoch, dass der BVB den Sieg nach Hause bringen wird. Zumindest zeigen das die Quoten, wie beispielsweise bei Sportwettenanbieter bwin: Dort gibt es für einen Dortmunder Sieg eine Quote von 1,75, wogegen die Quote auf einen Leipziger Erfolg deutlich höher ist (4,5).

Diese Einschätzung wird aber nicht von allen Seiten geteilt, immerhin stehen die Sachsen in der Tabelle mittlerweile elf Punkte vor den Westfalen. Auch die bisherigen Ergebnisse im Jahr 2017 sprechen eine andere Sprache: Dortmund mühte sich zu einem knappen Sieg gegen Bremen und kam in Mainz nicht über ein Unentschieden hinaus. Leipzig dagegen gewann 3:0 gegen Frankfurt und drehte im Duell mit Hoffenheim einen Rückstand zum Sieg. Wer also aus einem dieser Gründe an einen Auswärtssieg glaubt, findet gute Bedingungen vor. Ein Tipp auf den vermeintlichen Außenseiter könnte sich bei bwin vor allem für Neukunden lohnen. Dort wird momentan nämlich eine Aktion angeboten, die bei Verlust der ersten Wette einen Einsatz von bis zu 100€ zurückerstattet. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Inkonstante Dortmunder

Das große Problem der Borussia bleibt in dieser Saison die Unbeständigkeit. Umjubelte Auftritte, die Meisterschaftsambitionen wecken, wechseln sich ab mit enttäuschenden Punktverlusten. Gerne hält als Grund dafür das niedrige Durchschnittsalter des Teams her, ein Merkmal, das für Leipzig mindestens genauso gilt. Sie stellen sogar den jüngsten Kader der Liga, dennoch schaffen sie es in dieser Saison Woche für Woche, eine Topleistung abzuliefern. Eine Konstanz, von der Thomas Tuchel momentan nur träumen darf. An einem der guten Tage dürfte seine Mannschaft selbst von RB kaum zu bezwingen sein, an einem der schlechteren – wie im Hinspiel – könnte gegen Leipzig bereits der nächste Rückschlag im Kampf um die Champions-League-Plätze folgen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.